Home Europa Ein Tag am Neufelder See im Burgenland

Ein Tag am Neufelder See im Burgenland

von Stefan Mey

Der Sommer ist da, der Corona-Lockdown nähert sich allmählich dem Ende – und wir nutzen nun jede Gelegenheit, um dem aufgeheizten Wiener Asphalt zu bekommen. Eine im wahrsten Sinne des Wortes nahe gelegene Möglichkeit dazu ist der Neufelder See im Burgenland. Er ist mit dem Auto rund 40 Minuten von Wien entfernt. 

Was man am Neufelder See machen kann

Schwimmen ist die offensichtlichste Beschäftigung, der man an einem Badesee nachgehen kann. Bei unserem Besuch Anfang Juni war das Wasser zwar noch recht frisch, doch wer sich davor nicht fürchtet, der kann sich im burgenländischen See getrost abkühlen. Außerdem gibt es hier Stege, auf denen man relaxen kann, sowie freilich Liegeweisen und Spielplätze.

Das Gastro-Angebot ist ebenfalls reichhaltig, es gibt eine kleine Eisdiele ebenso wie eine Imbissbude und einen Langosstand. Starbucks hat eine Filiale für Koffein-Junkies. Und wer die Luftmatratzen oder Flip-Flops zuhause vergessen hat, der kann diese in einem Shop für Strand-Equipment nachkaufen.

Tauchen im Neufelder See

Das eigentliche sportliche Highlights des Neufelder Sees ist aber wohl die Möglichkeit zum Scuba Diving. Hierfür hat die Tauschule Lorenc eine eigene Filiale am Neufelder See, in der diverse Tauchkurse auf dem Programm stehen sowie Equipment vermietet wird. Netter Service für Nicht-Taucher: Gegen eine kleine Gebühr kann man hier auch seine Luftmatratze aufpumpen lassen.

Campen am Neufelder See

Von 1. Mai bis 9. September ist am Neufelder See außerdem ein Campingplatz geöffnet, der 33 Abstellplätze für Zelte und  Wohnwägen (26 Zeltplätze, 7 Wohnwagenplätze) direkt am See bietet. Beim Lokalaugenschein hat dies recht drollig gewirkt. Sanitäranlagen gibt es auch. Wermutstropfen: In der Saison 2020 ist Campen nur ab einem Aufenthalt von mindestens zehn Tagen möglich. Buchung und Details dazu gibt es unter diesem Link

Ermäßigungen: Die Burgenland Card

Wir sind ja seit ein paar Tagen stolze Besitzer der Niederösterreich-Card, mit der es bei dem burgenländischen Badesee aber leider keine Ermäßigung gibt. Dafür haben wir in diesem Kontext erfahren, dass die Burgenland-Card existiert, mit der man unter anderem beim Neufelder See gratis Eintritt bekommt. Für Wiener, die diesen Sommer viele Abenteuer in der unmittelbaren Umgebung erleben wollen, zahlen sich eventuell beide Karten aus – wiewohl sich die Angebote teilweise überschneiden. Mehr zur Burgenland-Card unter diesem Link

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Auch interessant:

Kommentar schreiben

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*