Home Sport & Outdoor Projekt 4.444.444 Schritte: So lief der Jänner

Projekt 4.444.444 Schritte: So lief der Jänner

von Stefan Mey

Bekanntermaßen haben wir uns vorgenommen, in diesem Jahr mindestens 4.444.444 Schritte zu gehen – was bei meiner Körpergröße in etwa der Distanz zwischen Wien und Lissabon entspricht. Da der erste Monat des Jahres bereit vergangenen ist, möchte ich Euch hier ein kurzes Update zu meiner Schritt-Performance geben und Euch mit Tipps versorgen, mit denen Ihr selbst für etwas mehr Bewegung im Alltag sorgt.

Mein Monatsziel habe ich in diesem Monat knapp verfehlt: 331.507 habe ich geschafft, wodurch mir noch 38.863 Schritte gefehlt haben – eine Differenz, die man aber durchaus noch ausgleichen kann. Denn zu bedenken ist, dass der Jänner per se das Outdoor-Dasein mit seinen Wetterbedingungen nicht unbedingt fördert: Es ist kalt und grau, was tendenziell zum Verweilen in den eigenen vier Wänden verleitet (daher auch das passende Foto zu diesem Artikel). Nicht sehr körperlich aktiv war ich vor allem zu Beginn des Monats aufgrund eines Verwandtenbesuchs, ein weiterer Tiefpunkt in der Schritt-Statistik ist freilich das Wochenende im Faulenzer-Hotel – Nicht-Bewegen war hier Teil des Programms. Der Großteil meiner Bewegung kam daher in diesem Monat durch Alltagsbewegung zustande: Jeden Tag gehe ich auf meiner Pendelstrecke eine Sbahn-Station zu Fuß.

Das ist dementsprechend der Tipp, den ich Euch für diesen Monat mit auf den Weg geben möchte: Versucht, mehr Bewegung in Euren Alltag einzubauen. Eine Sbahn- oder ein paar Ubahn-Stationen nach der Arbeit zu Fuß zu gehen, das kann Wunder wirken – erstens für Euren Körper, zweitens zum Durchlüften Eurer Gedanken und zum Sammeln neuer Inspiration: Ich höre zum Beispiel auch diverse Podcasts während meiner Spaziergänge, darunter die Ö1-Journale, Digital Leben, „100 Sekunden Wissen“ vom SRF und „Tonspur N“ von Annemarie Harant und Roman Mesicek. Eine detaillierte Liste meiner Lieblings-Podcasts reiche ich bei Gelegenheit nach.

Und im Frühjahr bietet sich dann hoffentlich wieder Gelegenheit zum Wandern.

Ihr habt den Startschuss zum „Projekt 4.444.444 Schritte“ verpasst und würdet trotzdem gerne mitmachen? Kein Problem: Ihr könnt das Ziel ja auch an Eure eigenen zeitlichen Bedürfnisse anpassen und zum Beispiel 1.111.111 Schritte im Quartal gehen. Hier findet Ihr alle Informationen zum Projekt. 

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Auch interessant:

Kommentar schreiben

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*